Kunst- und Kulturgüter sind Material und Geschichtsträger zugleich. Nur wer die feinen Spuren zu lesen vermag,
kann auch beides erhalten.

Imariporzellan

Objektdaten 

Schloss Eggenberg, Universalmuseum Joanneum GmbH, Graz
Porzellan; bemalt, glasiert, vergoldet

Objektbeschreibung

Im Porzellankabinett des Schlosses sind 129 Teller in der hölzernen, mit Textil kaschierten und bemalten Wandkonstruktion befestigt. 22 dieser Teller wurden in der Vergangenheit in unterschiedlichen Restaurierungsphasen bearbeitet. Durch die Alterung der Klebstoffe begannen sich die Klebefugen zu öffnen; ein Absturz der Teller drohte.

Ziel der Konservierung | Restaurierung

Die Teller sollten konserviert werden. Die Retusche der Kittungen sollte als 'Neutralretusche' - d.h. ein Einfärben auf den Grundton der Teller, ohne Ergänzung der Malerei - ausgeführt werden.

Ausgeführte Maßnahmen

Entfernung der Altklebungen; mechanische und chemische Reinigung; Klebung; Kittung der Fehlstellen; Neutralretusche; Dokumentation; Neuhängung

zurück

Schloss Schönbrunn . Universalmuseum Joanneum GmbH, Graz . Hans-Gross-Kriminalmuseum, Graz . Diözesanmuseum Graz . Museum der Montanuniversität Leoben . Steirisches Feuerwehrmuseum . Zisterzienserstift Rein . Landeskonservatorat für Steiermark . Wien Museum . Museum für angewandte Kunst, Wien . Technisches Museum, Wien . Stadtmuseum Köflach